Tipps für den perfekten Kindergeburtstag

Für alle Fragen, die dich als Eltern eines baldigen Geburtstagskindes beschäftigen, findest du in dieser Liste alle Tipps und ToDos für einen Kindergeburtstag ohne Stress und voller Kinderlachen. Ganz unten wird es dann etwas tiefgründiger, wenn du dir die Zeit (für dich) nehmen magst.
Los gehts:

To Do Liste Kindergeburtstag

Das Partythema

Ein Kindergeburtstag ist an sich schon besonders. Aber ein lustiges Motto kann ihn noch mehr vom Alltag abheben. Zudem komme ich gern als die Lieblingsfigur deines Kindes zu besuch. Schau, dass das Thema und der Zeitrahmen gut zu deinem Kind passen. Bei meinen Partyseiten findest du immer eine Altersempfehlung, denn nicht alles ist gleichermaßen geeignet.

Wie viele Kinder

Es geht um dein Kind. Jede Familie ist anders, doch aus pädagogischer Sicht empfehle ich dir für eine KidsEffekt-Party:

  • Bei unter drei Jährigen reichen die Geschwister und 1 bis 5 Freunde
  • Für Kinder von 3 bis 5 Jahren sind 6 Gäste völlig ausreichend
  • ab 12 Gästen wird es (für alle Kinder) schwer, sich mit dem Geburtstagskind "wirklich" zu befassen. Ich empfehle daher in jedem Alter zu maximal 14 Gastkindern.

Der Ort zum Feiern

Es spricht selten etwas gegen euer Zuhause! Wenn jedoch der Freundesklreis im Vergleich zur Wohnung einfach zu groß ist, müssten vielleicht ein paar Möbel etwas zur Seite rücken. Denn Platz zum Toben ist wichtig. Gibt es keinen freien (räumbaren) Raum oder Garten, kannst du auch mit mir auf einen Spielplatz, einen Wald oder einen Mietraum ausweichen. Nicht alle meine Charaktere sind "regenfest", daher sprich mit mir vorher darüber.

Budget festlegen

Setze dir ein Kostenlimit. Wenn du mich einlädst, ist für die komplette Beschäftigung und das dazu nötige Material schonmal gesorgt. Schau in dein Angebot von mir, ob ich Geschenke, Kostüme usw. mit anbiete. Diese sind optional, damit sie deinen Rahmen nicht sprengen.
Überlege es dir, ob du Deko und Backformen etc. kaufen willst. Ich empfehle von Herzen, diese auch der Umwelt zu liebe zu leihen (schau mal in diesem tollen Shop...).

KidsEffekt anfragen 

Kontaktiere mich am besten bis mind. 2 Monate vorher, da ich sonst nur selten noch einen freien Termin habe. Du bekommst ein ausführliches Angebot, um auszuwählen, was ich für eure Party tun kann. Nach deiner Zusage ist der Termin gebucht.

Du kannst jederzeit im vorraus auch unverbindlich einen Termin reservieren und später anfragen. Ich kontaktiere dich dann, falls jemand anderes euren Termin anfragt und du bekommst ein paar Tage Bedenkzeit.

Die Phantasie erhalten

Viele meiner Partys gestalte ich als Charakter der Phantasie. Bitte erhalte diese bei deinem Kind und lass ihm den Zauber der "echten" Prinzessin oder der "richtigen" Hexe. Es kommt keine Kinderanimateurin, sondern dieser jener ganz besondere Charakter zu euch. Selbst die älteren Kinder lassen sich sehr gern noch auf dieses kleine I-Tüpfelchen Magie ein. Lassen wir es ihnen. Sie haben nur diese eine Kindheit.

Die perfekte Zeit zum Feiern

Es gibt keine "perfekte" Partyzeit. Beachte Essenszeiten und Mittagsschlaf. Ich begleite euch am Wochenende zwischen ca. 10 bis 19 Uhr und Werktags von ca. 16 bis 19 Uhr.

Ideal ist es, wenn die Kinder etwas Zeit füreinander haben, bevor es mit mir los geht. Empfehlen kann ich 15 bis 30 Minuten. So könnt ihr schonmal in Ruhe warten bis alle da sind, Geschenke auspacken und etwas knabbern, bis der Überraschungsgast auftaucht. Lade die Kinder nicht mehr als 45 Minuten früher ein. Das erschwert den Einstieg.

Einladung

Versende die Einladungen rechtzeitig, mindestens zwei, besser vier Wochen vorher. Sollten weniger Kinder können, als wir vereinbart haben, könnte es sein, dass ich dir finanziell noch entgegenkommen kann. Melde dich dann (spätestens 7 Tage vorher) bei mir. Gib bei deiner Anfrage aber immer die maximale zu erwartende Kinderzahl an.

Geburtstagsessen

Da ich die Kinderhorde übernehme, kannst du dich voll und ganz ums leibliche Wohl kümmern. Ich empfehle Wasser und Saft statt Zuckerlimos und auch Obst und Gemüse wird bei viel Bewegung immer hoch geschätzt. 

Bitte vetreile Bonbons erst nach oder ab der Hälfte meiner Anwesenheit, da Zucker die Kinder beeinträchtigt und zu viel davon den Kids ein bewusstes und friedvolles Miteinander erschweren kann. Nur eine Empfehlung!

 

ToDos am großen Tag

  • Halte vor eurem Haus einen Parkplatz für mich frei. Ich bringe Einiges mit
  • Räume mind. einen Raum so frei, dass alle geladenen Kinder darin tanzen könnten
  • Verräume bruchgefährdete Deko
  • Besorge dir alle Telefonnummern der Eltern
  • bereite etwas zum Knabbern und Trinken vor
  • gib den Kindern vor und nach meinem Besuch ein bisschen freie Zeit (so 15 bis 30 Minuten)
  • Atme tief ein und aus, alles wird super!

Kindergeburtstag - muss das so?

Wenn du noch etwas verunsichert bist beim Thema Kindergeburtstag, oder es dir vielleicht einfach mal gut tut, dir freie Gedanken dazu zu machen, habe ich dir einige Fragen aufgeschrieben. Stelle sie dir ehrlich und offen. Es gibt weder Richtig noch Falsch. Fühle, was dir gut tut, erspühre, was deinem Kind gut tut. Und ziehe dann deinen Schluss daraus. Wie gesagt, dies sind nur Fragen zur Anregung und für jede Familie ist etwas anderes gut.

Viel Spass:

  • Geht es dir um DEIN KIND und dessen einmaligen Tag des Älter werdens? Oder ist für dich der Geburtstag ein Familienfest für Freunde und Verwandschaft und geselliges Zusammenkommen? Oder was bedeutet dir dieser Tag?

  • Ladet ihr so viele Kinder ein, wie dein Kind sich wünscht? Oder möchtest du den Kreis noch stärker begrenzen oder erweitern (und warum)? Möchtest du z.B. auch Geschwister von Freunden, Nachbarschaft und ferne Verwandte einladen? Kannst du bei letzterem vielleicht die Treffen auf zwei Tage aufteilen; also einmal für die Kinder und einmal die Familie? (ACHTUNG, ich erlebe oft, dass dies an einem Tag passiert. Das ist für fast jedes Kind Überforderung. Überlege dir, ob du zeitliche Alternativen hast.)

  • Kennt dein Kind alle geladenen Gäste beim Namen?

  • Was denkst du, erwartet dein Kind an diesem Tag?

  • Was denkst du, erwarten deine Freunde (andere Mamas und Papas) von diesem Tag?

  • Ist es dir wichtig, die Erwartungen der Gasteltern zu erfüllen?

  • Weißt du um die Folgen von Zucker auf Geist und Körper deines Kindes?

  • Möchtest du dekorieren und wenn ja, warum?

  • Hast du Lust auf die Vorbereitungen und die benötigte Zeit?

  • Ist es dir wichtig, "gute" Fotos zu machen? (das einmischende oder gestellte Fotografieren kann Kinder im natürlichen Spiel und in ihrer freien Freude hemmen bis blockieren)

  • Willst du dich aktiv am Geschehen beteiligen oder fühlst du dich als Versorger/in im Hintergrund wohl?

  • Möchtest du die Gastkinder beschenken? Wenn ja, warum und wie sehr?

  • Freust du dich auf den Kindergeburtstag? (die Frage gilt dir, nicht deinem Kind ;-)

  • Muss vor Ankunft der Gäste jeder Raum frisch geputzt sein? Wenn ja, warum?

  • Hast du Tabus (Räume, Aktionen)? Wenn ja, kannst du sie kommunizieren?

An dieser Stelle danke ich dir, diese kleine Reise in deine Seele gemacht zu haben und ich hoffe, du hast ein paar Erkenntnisse über dich und deine Familie gewonnen. Ich kann dir nur sagen: es ist toll, dass es dein Kind gibt! Lass uns diesen wundervollen Tag genau so feiern, wie es zu euch passt. Und nur zu euch!

 

 

Impressum & Datenschutz